Der Blick in die nicht vorhandene Glaskugel

Haben viele Managed Service Provider nicht das gleiche Portfolio und ist das eigentlich jetzt schlimm oder nicht?

Bis zu welchen Facetten kann ein Systemhaus sein Service-Portfolio auf den Kunden und dessen Fachlichkeit ausrichten?

Und wie gehen wir zukünftig mit den vielen noch singulären Security-Lösungen um?

Vielen Dank an Robert Sieber, den Podcaster und Servicenerd, der heute mit mir über den inhaltlichen Portfolioaufbau und die zukünftigen Entwicklungen und Chancen zwischen Systemhaus und Kunde im Bereich Managed Services gesprochen hat.

Und hier einige Links, wenn Ihr mehr über Robert wissen möchtet 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.